Menu

Kammerchor Chemnitz e.V.

Kontakt  

Peter Schuricht
Kreherstr. 4, 09126 Chemnitz | Tel: 0371 515213

Chorleiter  

Wolfgang Richter

Probe

freitags | 19.30 bis 21.30 Uhr | Dr.-Wilhelm-André-Gymnasium

Internet

www.kammerchor-chemnitz.de

 

Der Kammerchor Chemnitz entstand 1990 auf Initiative von Chorleiterin und Musiklehrerin Ruth Winkler als Chor ehemaliger Abiturienten einer Chemnitzer Schule. Seit 1992 ist der Chor Mitglied im Musikbund Chemnitz und wurde 2006 mit der Gründung auch Mitglied im Sächsischen Chorverband. Stand in den Anfangsjahren noch das gemeinsame Singen in lockerer Atmosphäre im Mittelpunkt, so entwickelte sich spätestens mit dem neuen Chorleiter Wolfgang Richter, der den Chor 1998 übernahm, eine zunehmende Fokusierung auf einen hohen künstlerischen Anspruch. Um grundlegenden Veränderungen in der Besetzung des Chores und der musikalischen Weiterentwicklung Ausdruck zu verleihen, benannte sich der Traditionschor ehemaliger Abiturienten im Jahr 2004 in Kammerchor Chemnitz um.

Der Chor bereichert seit vielen Jahren mit vielfältigen engagierten Projekten die Chemnitzer Kulturlandschaft und stellt sich stetig wachsenden Herausforderungen. In den Jahren 2002 und 2005 konnte sich das Ensemble mit Aufführungen der Kantaten 1, 3 und 6 des Bachschen Weihnachtsoratoriums auch schon auf dem Gebiet der Chorsinfonik profilieren. 2006 wagte sich der Chor einmal mehr an ein ungewöhnliches Programmkonzept, in dessen Mittelpunkt neue Bearbeitungen bekannter Kinderlieder standen. Die Umsetzung erfolgte zusammen mit dem Maksi-Kinderchor der Chemnitzer Makarenko-Grundschule, mit welchem 2007 gemeinsam auch eine CD mit Kinderliedern aufgenommen wurde. 2008 nahmen beide Chöre mit ihrem Kinderlieder-Programm am 17. Deutschen Chorfestival in Kassel teil. Ein weiterer Meilenstein der Chorgeschichte war im Jahr 2009 die Deutsch-Schottische-Chorbegegnung mit den Edinburgh University Renaissance Singers.

Neben der Gestaltung von Konzerten stellte der Chor sein hohes musikalisches Niveau auch bereits im Wettbewerb mit anderen sächsischen Chören unter Beweis. Beim 5. Sächsischen Chorwettbewerb 2009 erreichte er in der Kategorie A1 (Gemischte Chöre bis 40 Mitwirkende) den 3. Platz und das Prädikat „gut“.

Das 20jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2010 wurde mit einem chorsinfonischen Festkonzert begangen. Dabei kamen in der Markuskirche Chemnitz Werke von Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Adolf Hasse zur Aufführung. Seine erste Konzertreise führt den Chor in diesem Jahr nach Schottland. Konzerten in Glasgow und Edinburgh folgt ein gemeinsames Konzert mit den Edinburgh University Renaissance Singers in deren Heimatstadt.